Archiv für die Kategorie ‘Photoshop’

Die Augen offen halten…

Veröffentlicht: 22. April 2012 in Fotos, Photoshop
Schlagwörter:, , , , , ,

Da ich immer wieder gelesen habe, dass man nicht mit dem Auto fahren muss, oder sich entfernte Orte suchen muss um gute Fotos zu machen, habe ich mich heute mal einfach zu Fuß von zuhause auf den Weg gemacht, um mal zu schauen ob an dieser Behauptung was dran ist. Da ich zum Glück eher ländlich wohne, habe ich es auch nicht weit in die Natur. Direkt in meiner Straße habe ich einen alten Teich mit 2 kleinen Inseln, auf dem mal eine Miniburg stand. Jetzt ist dort ein Angelverein und der hat die Brücke und die Tür mit einem Stacheldrahtzaun gesichert. Da dort viele Eichen stehen, ist wohl eine Eichel so auf den Zaun gefallen, dass sie dort „geblieben“ ist. Ich habe sie also nicht dort platziert. So sichert der Zaun halt auch das Grundstück vor der Natur…:)

Bild 1 – Unbearbeitet (Klicken zum Vergrößern)

Kameramodell: Canon EOS 600D  Blendenzahl: F/5.6  Belichtungszeit: 1/160 Sek.  ISO: 100  Brennweite: 55 mm

Bild 2 – Leicht  bearbeitet (Klicken zum Vergrößern)

 Hier habe ich lediglich den Bildausschnitt, Farbton/Sättigung, Schärfe und Kontrast verändert.

Ich hoffe euch gefällt das Foto auch so gut wie mir. Eure Meinung und Kritik ist wie immer gerne gesehen.

lg, Rebelgrapher

Advertisements

Ich war heute mit einem Freund und seinen Kindern auf einem Spielplatz. Natürlich hatten wir jede Menge Zeug dabei wie einen Fußball, Förmchen und dergleichen. Und auch einen Spielzeugrasenmäher. Als die beiden Kinder mal nicht mit dem Teil rum gefahren sind, kam ein kleines Mädchen mit ihrer Mutter vorbei. Das kleine Mädchen hat sehr traurig geguckt und wollte zu dem Rasenmäher. Mein Freund hat ihn ihr dann gegeben und sie sollte eigentlich glücklich aussehen. Tat sie aber nicht. Ich hab die Mutter um Erlaubnis gebeten, ein Foto von ihrer Tochter zu machen. So ist das Bild jetzt entstanden. Ich will euch auch nicht weiter aufhalten, hier das Vorher/Nachher Bild.

Vorher (Klicken um zu vergrößern)

Kameramodell: Canon EOS 600D  Blendenzahl: F/5.6  Belichtungszeit: 1/100 Sek.  ISO: 100  Brennweite: 55 mm

Nachher (Klicken um zu vergrößern)

Da ich gestern und vorgestern viel zum Thema „Maskierung“ gelesen und geguckt habe, habe ich es dann gleich mal ausprobiert. Und es ist wirklich extrem nützlich und auch recht einfach zu machen. Man braucht nur viel Geduld, aber die sollte man als Anfänger in Photoshop ja bekanntlich mitbringen. Mir gefällt das Bild an sich schon recht gut, ich fand es nur schade, dass ich nicht mehr von ihrem Gesichtsausdruck auf dem Bild habe. Wobei ich auch nicht wie ein wilder Fotograf vor ihr herumspringen wollte, da ich sie nicht kenne und nicht erschrecken wollte.

Was sagt ihr zu dem Bild, gefällt es euch? Und wenn nicht, warum?

lg, Rebelgrapher