Das traurige Mädchen…

Veröffentlicht: 18. April 2012 in Fotos, Photoshop, Rebelgrapher lernt...
Schlagwörter:, , , , , ,

Ich war heute mit einem Freund und seinen Kindern auf einem Spielplatz. Natürlich hatten wir jede Menge Zeug dabei wie einen Fußball, Förmchen und dergleichen. Und auch einen Spielzeugrasenmäher. Als die beiden Kinder mal nicht mit dem Teil rum gefahren sind, kam ein kleines Mädchen mit ihrer Mutter vorbei. Das kleine Mädchen hat sehr traurig geguckt und wollte zu dem Rasenmäher. Mein Freund hat ihn ihr dann gegeben und sie sollte eigentlich glücklich aussehen. Tat sie aber nicht. Ich hab die Mutter um Erlaubnis gebeten, ein Foto von ihrer Tochter zu machen. So ist das Bild jetzt entstanden. Ich will euch auch nicht weiter aufhalten, hier das Vorher/Nachher Bild.

Vorher (Klicken um zu vergrößern)

Kameramodell: Canon EOS 600D  Blendenzahl: F/5.6  Belichtungszeit: 1/100 Sek.  ISO: 100  Brennweite: 55 mm

Nachher (Klicken um zu vergrößern)

Da ich gestern und vorgestern viel zum Thema „Maskierung“ gelesen und geguckt habe, habe ich es dann gleich mal ausprobiert. Und es ist wirklich extrem nützlich und auch recht einfach zu machen. Man braucht nur viel Geduld, aber die sollte man als Anfänger in Photoshop ja bekanntlich mitbringen. Mir gefällt das Bild an sich schon recht gut, ich fand es nur schade, dass ich nicht mehr von ihrem Gesichtsausdruck auf dem Bild habe. Wobei ich auch nicht wie ein wilder Fotograf vor ihr herumspringen wollte, da ich sie nicht kenne und nicht erschrecken wollte.

Was sagt ihr zu dem Bild, gefällt es euch? Und wenn nicht, warum?

lg, Rebelgrapher

Kommentare
  1. Jannik sagt:

    richtig gutes bild, was aber gleich ins auge fällt und mich persönlich stört, ist dass du die Hand der kleinen auch grau gemacht hast, das sieht irgendwie total unnatürlich aus. ich weiß nicht ob eine farbige hand zu sehr vom eigendlichen blick ablenkt oder nicht, aber das stört mich😀

    • Rebelgrapher sagt:

      Hey Jannik,

      hast vollkommen Recht, hätte die Hand wirklich noch farbig lassen können. Werde beim nächsten Mal auf jeden Fall drauf achten!

      Dankeschön!!!🙂

      lg
      Rebelgrapher

  2. Roy Focke sagt:

    Das nächste Mal würde ich Dir nahelegen die Kleine auf Augenhöhe zu fotografieren. Also geh ruhig auf die Knie…

    Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen, dass das mit Deiner Erzieherausbildung was wird! Scheint ja echt Deine Passion zu sein…

    Roy

    • Rebelgrapher sagt:

      Hey Roy,
      das hätte ich ja gemacht, aber die Kleine war eh schon völlig ängstlich und traurig. Da wollte ich dann nicht noch mit meiner Kamera mitten ins Gesicht halten, u know? Hätte ich unangebracht gefunden.

      Danke fürs Daumen drücken, ich kanns gebrauchen🙂

      lg
      Rebelgrapher

  3. Sieht wirklich gut aus. Ich muss da meinem Vorredner mit der Hand beipflichten und dazu auch noch was ergänzen. Den Hintergrund, also den Boden, hättest du sein lassen sollen wie er war und nicht auch eingrauen.

    • Rebelgrapher sagt:

      Hey,

      Das mit der Hand stimmt wirklich. Hätte sicher gut ausgesehen!

      Den Hintergrund auch farbig zu lassen hätte aber meiner Meinung nach nicht gepasst. Denn dann hätte ich den Griff vom Rasenmäher nicht so herausbringen können. Mir ging es ja um die Geschichte dahinter. Traurig wegen dem Rasenmäher…

      Aber Geschmäcker sind ja auch bekanntlich verschieden🙂

      lg
      Rebelgrapher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s